Höhepunkte Panamas, 8 Tage/7 Nächte - Privatreise mit täglicher Abfahrt - deutsch- oder englischsprachige Reiseleitung

Panama City - Nationalpark Altos de Campana - Ananasfarm - Zugfahrt - Festung San Lorenzo - Las Cumbres - Nationalpark Soberania - Gatun See - Embera Dort - Panama Viejo - Panamakanal - Panama City


Kurzbeschreibung:

Entdecken Sie Panamas Schönheit und verborgene Schätze! Dieses Paket bringt Sie zu allen "Must-sees" und interessantesten Orten in und um Panama Stadt. Sie werden von der Vielfalt des Landes, die für jeden Geschmack etwas parat hält, verzaubert sein. Lassen Sie sich von der lebendigen und bunten Hauptstadt faszinieren, in der Hochhäuser, alte vergessene Villen und grüne Hügel nebeneinander existieren. Genießen Sie die üppige Flora und Fauna im Nationalpark Altos de Campana, werden Sie bei einer Wanderung im Regenwald aktiv, besuchen Sie die Ruinen von San Lorenzo - hier wurden Schätze aus Lateinamerika gesammelt und nach Spanien verschifft! - unternehmen Sie eine historische Zugfahrt von Colón nach Panama City meist anders herum und lernen Sie die authentische indigene Kultur der Emberá kennen. Schlußendlich nehmen wir Sie auf ein Abenteuer mit, das in Panama nicht verpasst werden darf: die teilweise Durchquerung des weltberühmten Panama-Kanals!

    Tag 01 : Panama - Ankunft

    Individuelle Anreise nach Panama City. Unser Fahrer wird am Ausgang des Flughafens auf Sie warten. Anschließend Transfer zum Hotel im Stadtzentrum. In der Umgebung finden Sie Einkaufsstraßen, Restaurants und Bars. Übernachtung im Hotel Tryp by Wyndham Panama Centro. (-/-/-)

    Tag 02 : Panama City Tour

    Am Morgen starten Sie zur ersten Besichtigung der 1519 gegründeten faszinierenden Stadt. Die hinreißende Kulisse aus Wolkenkratzern, noblen Villen und grünen Hügeln wird Sie begeistern. Zuerst geht es entlang des Ufers in die historische Altstadt. Heute finden sich hier die ältesten Einrichtungen und Gebäude der modernen Stadt; lokal wird das Viertel Casco Viejo oder Casco Antiguo genannt. Auf einem Rundgang zu Fuß sehen Sie viele einzigartige Kolonialbauten, wobei einige noch weitgehend im Originalzustand erhalten sind und andere liebevoll und farbenfroh restauriert wurden. Das historische Viertel ist UNESCO-Weltkulturerbe und hat sich in den letzten Jahren zum Zentrum des Landes für Kunst, Design und kulturellen Aufschwung entwickelt. Viele neue Bars, Dachterrassen, Restaurants und Hotels haben hier eröffnet. Statten Sie anschließend dem immer sehr lebendigen Fischmarkt einen Besuch ab und probieren Sie ein Ceviche (in Limettensaft marinierter Fisch) oder einen Shrimp Cocktail! Beobachten Sie dabei das Spektakel der Marktschreier. Danach geht es zu einem Gemüse- und Obstmarkt, wo Sie den Marktverkäufern über die Schulter schauen können! Sicher lernen Sie noch Ihnen unbekannte tropische Früchte kennen! Eine Kostprobe gehört hier unbedingt dazu. Auch ein Stopp an der Küstenstraße Cinta Costera oder in Punta Pacifica darf nicht fehlen. Hier befinden sich Panama City´s bekannte Wolkenkratzer!
    Danach geht es zu den Miraflores Schleusen des Panama-Kanals. Hier erhalten Sie einen ersten Einblick in die Funktionsweise und Ausmaße des berühmten Panama-Kanals. Die Terrasse bietet einen einmaligen Blick auf die Schleusen und auf die Schiffe, die die Schleusen auf ihrem Weg in Richtung Pazifik oder Atlantik passieren. Der Panamakanal ist eine der wichtigsten Wasserstraßen der Welt. Pro Jahr passieren ihn etwa 14 000 Schiffe, etwa sechs Prozent des Welthandels werden durch ihn abgewickelt. Im dazugehörigen Museum erfahren Sie viel Wissenswertes rund um den Kanal. Ende der Tour am Hotel. (F/-/-)

    Tag 03 : Panama - Nationalpark Altos de Campana - Ananasfarm - Panama

    Morgens fahren Sie westwärts auf der berühmten Panamericana und überqueren eine der Brücken, die über den Panama-Kanal führen. Sie halten unterwegs bei Quesos Chela, einem kleinen Geschäft, das fast schon eine Institution bei den Panameños ist. Es ist berühmt nicht nur für seinen Käse, sondern auch für seine leckeren Empanadas, Chichas (eine Art Saft aus frischen Früchten) und Chicheme (nicht-alkoholisches Getränk, das aus Milch, Mais, Zimt und Vanille hergestellt wird). Eine Kostprobe hier ist ein Muss.
    Anschließend nach insgesamt 70 km, erreichen Sie den ältesten Nationalpark von Panama, Altos de Campana. Gegründet 1966, bietet der Park diverse Aussichtspunkte und eine vielfältige Vogelwelt. Insgesamt leben 267 Vogelarten hier aber auch 39 Säugetierarten inkl. Opossums, Faultiere, Affen und der goldene Frosch, der von der Ausrottung bedroht ist. Hier besuchen wir den Aussichtspunkt Caja de Agua mit atemberaubender Aussicht auf die umliegenden Berge und den Pazifischen Ozean und unternehmen eine kurze Wanderung.
    Auf dem Rückweg nach Panama City steht ein Besuch einer Ananas Farm an. Die Früchte dieser Farm werden unter anderem nach Deutschland exportiert. Im Laufe der Tour erfahren Sie alles über diese tropische Frucht, vom Setzen Ihrer eigenen Ananas Pflanze bis zur Verpackung. Zum Schluss gibt es eine Verkostung dieser herrlichen Frucht. Am Nachmittag endet der Ausflug am Hotel. (F/M/-)

    Tag 04 : Panama - Zugfahrt entlang des Panama-Kanals - Festung San Lorenzo - Kanalerweiterung - Las Cumbres

    Unternehmen Sie am frühen Morgen eine historische Zugfahrt von Panama City nach Colón mit der original erhaltenen Eisenbahn. Die Fahrt dauert 1 Stunde und führt Sie durch Dschungelgebiete und über den Gatunsee, immer entlang des Panamakanals. Die Strecke wurde im Jahre 1855 fertiggestellt. Die französische Gesellschaft des Panamakanals erwarb 1880 die Eisenbahnlinie als Hilfe für den Kanalbau. 1904 dann kauften die Amerikaner den Kanal und die Eisenbahnlinie und betrieben sie bis ins Jahr 1979. 1998 ging die Eisenbahnlinie in Privateigentum über und wurde erneuert. Seit 2001 ist die Strecke wieder befahrbar und eine einmalige Attraktion.
    Ein weiteres Highlight ist der Besuch des Panama Canal Expansion Observation Center in Agua Clara, das Ihnen eindrucksvoll zeigt, wie die neue, im Juni 2016 eingeweihte Schleusenanlage des Panama-Kanals funktioniert. Bei dem jetzigen Neubau wurden auf beiden Seiten der Wasserstraße neue Zufahrten, sowie größere, wassersparende Schleusen gebaut. Die Erweiterung kostete rund 5,25 Milliarden US-Dollar. Nach dem Ausbau können nun auch Schiffe der sogenannten Postpanamax-Klasse mit bis zu 14 000 Containern durch den Kanal geschleust werden.
    Anschließend geht es zum Hafen von San Lorenzo. Der Hafen aus dem 15. Jahrhundert war Sammelpunkt für die aus Peru kommenden Schätze, die von dort in Richtung Spanien verschifft wurden. Der mitten im tropischen Urwald gelegene Ruinenkomplex umfasst eine Reihe von Festungen, Burg- und Schlossgebäuden, Befestigungsanlagen und mauern, die auf einer Linie angeordnet die Bucht umgeben. Nach der Besichtigung geht es zurück. Ihr Hotel liegt wunderschön im Grünen, vor den Toren von Panama Stadt. Erkunden Sie heute Nachmittag noch die Wanderwege rund ums Hotel auf eigene Faust oder entspannen Sie am hoteleigenen Pool. Übernachtung in Las Cumbres im Radisson Summit Hotel & Golf Rosort. (F/-/-)

    Tag 05 : Las Cumbres - Nationalpark Soberania - Gatun See - Panama

    Fahrt von Las Cumbres zum nahegelegenen Nationalpark Soberanía, wo Sie eine 1-2-stündige Wanderung erwartet. Sie werden die vielfältige Tropenflora des Nationalparks kennenlernen und mit etwas Glück verschiedene Tierarten beobachten können. Anschließend Weiterfahrt zum Hafen von Gamboa und ca. 2 ½-stündige Bootsfahrt auf dem Gatún-See. Während der Fahrt haben Sie die Chance, die Artenvielfalt des Sees (u.a. Affen, Krokodile, Schildkröten, Tukane, Faultiere) kennenzulernen und einigen Schiffen zu begegnen, die gerade den Panamakanal durchqueren. Nach der eindrucksvollen Fahrt geht es zurück in Ihr Hotel in Panama Stadt. (F/M/-)

    Tag 06 : Panama - Embera Dorf - Panama/Viejo - Panama

    Nach dem Frühstück werden Sie Richtung Nordosten an einen Seitenarm des Alajuela-Sees fahren. Dort steigen Sie in kleine Einbaum-Boote, die Sie den Rio Chagres hinaufbringen. Eine faszinierende Urwaldkulisse wird Sie auf der Bootsfahrt begleiten. Im Dorf der Emberá angekommen, erleben Sie einen authentischen Einblick in die Jahrtausende alte Kultur der Menschen, die schon lange vor der Ankunft der Europäer hier lebten. Da die ursprüngliche Tradition und Lebensweise noch bestehen, werden Sie unweigerlich um Jahrhunderte zurückversetzt. Begrüßt werden die Besucher von rhythmischen Klängen der traditionellen Instrumente: Trommeln, Flöten und Rasseln. Die Männer tragen Guayuco, eine Art Lendenschurz, die Frauen wickeln sich in bunte Tücher, die Parumas. Sie bieten Kunsthandwerk an, das sie selbst herstellen. Einige der Frauen flechten Palmenblätter, andere sind für die Verköstigung der Besucher zuständig. Kochbananen und Fisch, eingewickelt in ein Palmenblatt so sieht ein typisches Mittagessen aus. Sie können ein traditionelles Tattoo, eine Art Bio-Tätowierung, mit nach Hause nehmen, die die Emberá ebenfalls am Körper tragen: Die Farbe daraus stellen sie aus Jagua her, einer Pflanze, deren Saft mit Asche vermischt wird. Gemalt wird mit einem kleinen Hölzchen und gegen ein paar Dollar. Nach gut zwei Wochen ist diese wieder abgewaschen. Am Nachmittag Rückfahrt ins moderne Panama City. Hier besuchen Sie noch die Ruinen von Panama Viejo aus dem 16. Jahrhundert, die 1671 durch den Piraten Sir Henry Morgan zerstört wurden. Übernachtung in Ihrem Stadthotel in Panama. (F/M/-)

    Tag 07 : Panama - Teildurchquerung des Panama Kanals

    Heute brechen Sie zu einem ganz besonderen Erlebnis auf, der Teildurchquerung des weltbekannten Panama-Kanals. Sie lernen das sogenannte 8. Weltwunder auf einer Bootsfahrt von Panama Stadt nach Gamboa kennen. Am Morgen werden Sie von Ihrem Hotel zum Hafen am Causeway Amador gefahren, von wo Sie einen herrlichen Blick auf die Skyline von Panama City haben. Von dort startet die ca. 4-stündige Fahrt durch den legendären Panama-Kanal. Sie passieren in dieser Zeit die Miraflores-Schleusen, den Miraflores-See, die Pedro Miguel-Schleuse, das Gaillard Cut (engste Stelle) bis zum Gatún-See. Genießen Sie das Mittagessen an Bord. Diese Reise hinterlässt bei jedem Reisenden einen bleibenden Eindruck. Vom Hafen in Gamboa geht es mit dem Bus zurück nach Panama Stadt an der Pazifikküste. (F/M/-)
    Info: Die Bootsfahrt wird manchmal auch in entgegengesetzter Richtung durchgeführt.

    Tag 08 : Panama - Ab- oder Weiterreise

    Im Verlauf des Tages Transfer zum internationalen Flughafen Tocumen. Ende der Reise. (F/-/-)


 



Anzahl Personen 2 4

EZ-Zuschlag

Mittelklasse Hotels 1.519 1.135 319

Privatreise im Wagen/Kleinbus - Preise in Euro pro Person ab/bis Panama City, gültig bis 31.10.2020.

Im Preis eingeschlossene Leistungen:
  • Unterbringung in der gehobenen Hotelkategorie
  • Verpflegung:Frühstück und wie angegeben
  • Alle Transfers
  • Alle Eintrittsgelder inklusive für die Nationalparks
  • Begrüßung am Flughafen bei Ankunft
  • Deutschsprachige und englischsprachige örtliche Reiseleitung
Nicht im Preis eingeschlossen:
  • Internationale An-/Abreise
  • Ausgaben persönlicher Natur
  • Weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder

Wir buchen auch gerne die Langstreckenflüge für Sie - wann und ab welchem Flughafen möchten Sie fliegen?

Für Informationen oder zum Buchen bitte hier klicken!


back